Anlaufstellen und Angebote

Schulsozialarbeit SSA

Die Fachpersonen der Schulsozialarbeit unterstützen Kinder, Jugendliche und deren Eltern bei sozialen Fragen und Problemen und bieten als niederschwellige Anlaufstelle der Kinder- und Jugendhilfe professionelle Beratung.

Die Mitarbeitenden der Schulsozialarbeit informieren auch über weitere Unterstützungsangebote und leiten Ratsuchende bei Bedarf weiter.

Mitarbeitende der Schulsozialarbeit sind  an allen städtischen Schulstandorten der Primarstufe und der Sekundarstufe I, sowie an drei Primarschulstandorten in Riehen tätig.

Angebote für Lehr- und Fachpersonen

  • Veranlassen eines verpflichtenden Erstkontaktgesprächs von Schülerinnen und Schülern bei der Schulsozialarbeit.
  • Beratung beim Bearbeiten sozialer Fragen oder sozialer Probleme von Kindern und Jugendlichen und deren Eltern/sorgeberechtigten Personen
  • Mitwirkung der Schulsozialarbeit an schulischen Elterngesprächen..
  • Unterstützung bei der Erkennung und Bearbeitung eventueller Kindeswohlgefährdungen..
  • Unterstützung beim Beizug des Kinder- und Jugenddienstes (KJD) oder bei einer Meldung an die Kinder- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB).
  • Beratung bei der Planung von Präventionsveranstaltungen oder Interventionen.

Angebote für Schulleitungen

  • Beratung beim Bearbeiten sozialer Fragen oder sozialer Probleme von Kindern und Jugendlichen und deren Eltern/sorgeberechtigten Personen.
  • Mitwirkung bei schulischen Elterngesprächen auf Ebene Schulleitung
  • Unterstützung beim Erkennen und Einschätzen möglicher Kindesschutzgefährdungen
  • Unterstützung bei der Vermittlung von Eltern/sorgeberechtigen Personen an weitere Fachstellen sowie bei einem Beizug des Kinder- und Jugenddienstes (KJD) oder einer Meldung an die Kinder- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB).

Angebote für Kinder und Jugendliche
Hauptaufgabe der Schulsozialarbeit ist die Beratung, Begleitung und Unterstützung von Kindern und Jugendlichen.  Diese können selbständig oder begleitet von Gleichaltrigen, den Eltern oder von einer Lehr- oder Fachperson auch ohne Voranmeldung Kontakt mit den Schulsozialarbeitenden aufnehmen.

Kinder und Jugendliche dürfen Beratungstermine auch während der Unterrichtszeit wahrnehmen. Je nach Alter und Situation werden Eltern und Erziehungsberechtigte in die Beratung miteinbezogen. Bei Bedarf vermitteln die Mitarbeitenden der Schulsozialarbeit Kinder und Jugendliche an weitere Fachstellen oder Dienste weiter.

Angebote für Eltern
Eltern und Erziehungsberechtigte erhalten Beratung zu Fragen und Problemen im Zusammenhang mit dem Schulalltag ihres Kindes, zur Erziehung ihres Kindes sowie zu ihrer persönlichen Lebenssituation. Die Schulsozialarbeit vermittelt den Eltern nach Bedarf weitere geeignete Dienste und Fachstellen.

Nutzungsbedingungen
Kinder, Jugendliche und Eltern können persönlich vor Ort, telefonisch oder per E-Mail Kontakt aufnehmen. Infos zur den Büro-Öffnungszeiten und den zuständigen Ansprechperson befinden sich auf den Websites der Schulen.

Die Mitarbeitenden der Schulsozialarbeit haben eine berufliche Schweigepflicht. Sie halten sich zudem an die ethischen Richtlinien des Berufskodexes Soziale Arbeit des Berufsverbandes Avenir Social.

Für Mitarbeitende der Schulsozialarbeit gelten die Bestimmungen im Gesetz über die Information und den Datenschutz (IDG).

Die Beratung bei der Schulsozialarbeit ist unentgeltlich.

Kontakt
Schulsozialarbeit Basel-Stadt
Lotti Lienhard, Leiterin
Leimenstrasse 1, 4001 Basel
Telefon +41 61 267 62 93
E-Mail
Web www.edubs.ch/ssa

  • Mitwirkung bei schulischen Elterngesprächen auf Ebene Schulleitung.
  • Unterstützung beim Erkennen und Einschätzen möglicher Kindesschutzgefährdungen

Unterstützung bei der Vermittlung von Eltern/sorgeberechtigen Personen an weitere Fachstellen sowie bei einem Beizug des Kinder- und Jugenddienstes (KJD) oder einer Meldung an die Kinder- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB).

Klasse/Stufe: KindergartenPS 1. KlassePS 2. KlassePS 3. KlassePS 4. KlassePS 5. KlassePS 6. KlasseSek 1. KlasseSek 2. KlasseSek 3. Klasse
Zielgruppe: FamilienElternJugendlicheKinderLehr- und FachpersonenSchulleitungenSchülerinnen und Schüler
Angebote: Ambulante AngeboteBegleitungBeratung für ElternBeratung für Lehr- und FachpersonenBeratung für Schülerinnen und SchülerPrävention
Themen: Digitale Medien und Umgang damitGesundheit, KrankheitGewalt (physische, psychische, sexuelle)Kindeswohl, KindesschutzKonflikt unter GleichaltrigenMobbing, CybermobbingStraftatSucht

Weitere Informationen:

www.edubs.ch

 

Sind die Infos nicht mehr aktuell?
Bitte melden an