Anlaufstellen und Angebote

Kinder- und Jugenddienst KJD

Die Leistungen des Kinder- und Jugenddienstes sind auf das Kindeswohl ausgerichtet.

Der KJD

  • unterstützt Kinder und Jugendliche sowie deren Eltern in anspruchsvollen Lebenssituationen.
  • klärt zusammen mit den Beteiligten den Hilfebedarf für ein Kind oder eine Jugendliche bzw. einen Jugendlichen ab.
  • arbeitet eng mit Familien und Fachpersonen zusammen und sichert die Organisation und Finanzierung von geeigneten Hilfen.

 Der KJD erbringt diese Leistungen

  • aufgrund einer Vereinbarung mit Kindern und Eltern
  • oder im Auftrag der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde KESB.

Angebote für Fachpersonen
Der KJD

  • unterstützt Fachpersonen der Schulen darin, Mangel- und Gefährdungslagen von Kindern und Jugendlichen zu erkennen, zu beurteilen und ihnen angemessen zu begegnen.
  • berät Fachpersonen der Schulen bezüglich einer geeigneten Vorgehensweise im Vorfeld möglicher Hilfen durch den Kinder- und Jugenddienst bzw. im Vorfeld einer Meldung an die KESB.

Angebote für Schulleitungen
Der KJD

  • unterstützt die Schulleitung darin, Mangel- und Gefährdungslagen von Kindern und Jugendlichen zu erkennen, zu beurteilen und ihnen angemessen zu begegnen.
  • berät die Schulleitung bezüglich einer geeigneten Vorgehensweise im Vorfeld möglicher Hilfen durch den Kinder- und Jugenddienst bzw. im Vorfeld einer Meldung an die KESB.
  • nimmt Anmeldungen zum Beizug KJD der Schulleitung entgegen und bietet den Beteiligten auf dieser Grundlage eine Klärung der Situation und falls möglich Unterstützung an.

Weitere Informationen

Angebote für Kinder und Jugendliche
Der KJD

  • steht Schülerinnen und Schülern bei persönlichen und familiären Problemen als Ansprechpartner zur Verfügung.
  • informiert Kinder und Jugendliche über ihre Rechte und über ihre Handlungsmöglichkeiten in schwierigen Lebenslagen.
  • organisiert und koordiniert notwendige Hilfen und steht Kindern und Jugendlichen als kontinuierliche Vertrauensperson zur Seite, z.B. wenn Kinder und Jugendliche nicht in ihren Familien aufwachsen können, sondern in einem Heim oder in einer Pflegefamilie platziert werden müssen.

Angebote für Eltern
Der KJD

  • klärt zusammen mit den Eltern krisenhafte Situationen, sucht mit ihnen zusammen nach Lösungen und bietet Entlastung und Unterstützung an.
  • unterstützt die Eltern darin, ihr Kind angemessen und ausreichend zu versorgen und zu betreuen und gute Entwicklungsbedingungen für ihr Kind zu gewährleisten oder wiederherzustellen.
  • Bei Bedarf organisiert und koordiniert der KJD in Zusammenarbeit mit den Eltern und weiteren Beteiligten notwendige Hilfen, z.B. eine geeignete Tagesbetreuung, eine Familienbegleitung oder eine ausserfamiliäre Unterbringung.
  • Wenn von der KESB eine Kindesschutzmassnahme angeordnet wurde, unterstützt der KJD die Eltern bzw. die Familie darin, die Anordnungen zu erfüllen (z.B. die Weisung, eine Hilfe in Anspruch zu nehmen).

Nutzungsbedingungen
Die Leistungen des KJD sind unentgeltlich.

Kontakt
Kinder- und Jugenddienst KJD
Leonhardsstrasse 45 / Steinengraben 40
4001 Basel
Telefon +41 61 267 45 55
Fax +41 61 267 45 56
E-Mail
Web www.kjd.bs.ch

Klasse/Stufe: KindergartenPS 1. KlassePS 2. KlassePS 3. KlassePS 4. KlassePS 5. KlassePS 6. KlasseSek 1. KlasseSek 2. KlasseSek 3. KlasseSekundarstufe II
Zielgruppe: FamilienElternJugendlicheKinderLernendeSchulleitungenSchülerinnen und Schüler
Angebote: Ambulante AngeboteBegleitungBeratung für Lehr- und FachpersonenBeratung für Schülerinnen und SchülerStationäre Angebote
Themen: Einschränkung (physisch, psychisch)Gewalt (physische, psychische, sexuelle)Kindeswohl, Kindesschutz

Weitere Informationen:

www.edubs.ch

 

Sind die Infos nicht mehr aktuell?
Bitte melden an